Thermium

Die Infrarot-Wärmekabine ist besonders für Menschen geeignet, die in einer klassischen finnischen Sauna mit Kreislaufproblemen aufgrund der starken Hitzebelastung und der geringen Luftfeuchtigkeit zu kämpfen haben.

Dabei ist die Wirkungsweise der Infrarot-Wärmekabine jedoch genauso positiv für die Gesundheit wie in einer konventionellen Sauna oder in einem Dampfbad. So werden die Muskeln entspannt, die Durchblutung angeregt und die Abwehrkräfte gestärkt.
Beim Auftreffen auf den Körper werden die Infrarotstrahlen in Wärme umgewandelt.

Aufgrund der flächendeckenden Infrarotbestrahlung kann der menschliche Körper langsam und behutsam erwärmt werden.
Ein weiterer positiver Aspekt ist der Einsatz des Infrarotlichts, das der Wirkung des Sonnenlichts ähnelt. Die Stimmungslage des Menschen wird durch den Einsatz des Lichts verbessert, das Gehirn durch die Ausschüttung von Glückshormonen (Endorphinen) günstig beeinflusst. 
Infrarotstrahlen erzeugen eine höhere Luftfeuchtigkeit, wodurch eine intensivere Schwitzwirkung entsteht.

Foto: Rolf Schultes

 

 

 

 

 

 


Zum Aufgussplan

zurück>>